Login

Community

Mitglieder

Besucherstatistiken

Heute5
Gestern50
Woche233
Monat1092
Insgesamt245446

Wer ist online?

Keine Benutzer online!
Besucher: 31
Startseite Aktuelle Beiträge Borussia - Frankfurt: Der Gala folgt das Debakel
Borussia - Frankfurt: Der Gala folgt das Debakel PDF Drucken E-Mail
Aktuelles
Geschrieben von: Administrator   

Borussia muss nach dem 6:3-Sieg in Leverkusen wieder kleinere Brötchen backen. Gegen Frankfurt setzte es eine heftige 0:4-Schlappe.

Benjamin Köhler (24.), Theofanis Gekas (35. und 64.) und Patrick Ochs (50.) sorgten mit ihren Toren für den deutlichen Auswärtssieg der Hessen. Die Fohlen hingegen sind nach ihrer vorangegangenen 6:3-Gala bei Bayer Leverkusen wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet und warten weiter auf den ersten Heimsieg der Saison.

Trotz ihrer beiden Niederlagen zum Saisonstart trat die Eintracht vor 45.315 Zuschauern im Borussia-Park mit viel Selbstvertrauen auf und übernahm von Beginn an das Kommando. Angetrieben von Halil Altintop, Alexander Meier und Köhler hatten die Gäste im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht.

Läuferisch und spielerisch waren die Hessen in der ersten Halbzeit leider eindeutig die bessere Mannschaft. Besonders bei schnell vorgetragenen Angriffen über Borussias rechte Abwehrseite verbreitete die Eintracht Gefahr, der letzte Pass kam allerdings zunächst nicht an.

Die Fohlen taten sich besonders im Spielaufbau schwer, leisteten sich zu viele Fehlpässe und gingen nicht aggressiv genug in die Zweikämpfe. Die logische Konsequenz war der Rückstand. Zunächst hielt Torhüter Logan Bailly einen Kopfball von Gekas noch glänzend, doch danach hatte Köhler keine Mühe, den Abpraller aus kurzer Distanz zu verwerten.

Eine Schlüsselszene dann in der 34. Minute: Schiedsrichter Jochen Drees erkannte einen regulären Treffer der Borussen von Mohamadou Idrissou wegen angeblicher Behinderung von Eintracht-Keeper Oka Nikolov nicht an, und fast im Gegenzug traf Gekas zum 0:2. Dabei offenbarte die Gladbacher Abwehr wie des öfteren große Abstimmungsprobleme.

Nach dem Wechsel trat die Borussia zwar engagierter auf und erarbeitete sich auch einige Möglichkeiten, doch die Entscheidung war nach dem sehenswerten Heber von Kapitän Ochs schon früh gefallen.

Bei den Borussen konnten lediglich Arango und Idrissou mit Abstrichen überzeugen.

So spielten sie:

Borussia: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Daems - Bradley, Neustädter (57. Bobadilla) - Herrmann (80. Meeuwis), Arango - Idrissou, Reus

Frankfurt: Nikolov - Jung, Franz, Russ, Tzavellas - Ochs, Schwegler (89. Clark), Köhler - Altintop, Meier (86. Caio) - Gekas (79. Chris)

Tore: 0:1 Köhler (25.), 0:2 Gekas (36.), 0:3 Ochs (50.), 0:4 Gekas (64.)

Zuschauer: 45.315

Schiedsrichter: Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

Gelbe Karte: Bradley, Levels, Arango - Russ, Meier