Login

Community

Mitglieder

Besucherstatistiken

Heute9
Gestern49
Woche9
Monat1719
Insgesamt247490

Wer ist online?

Keine Benutzer online!
Besucher: 54
Startseite Aktuelle Beiträge Borussia M'Gladbach - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0)
Borussia M'Gladbach - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Aktuelles
Geschrieben von: Administrator   

Mit 0:1 (0:0) unterlag Borussia Mönchengladbach am Freitagabend daheim gegen Bayer Leverkusen. Das Tor des Tages erzielte Son nach einer Stunde. Für Borussia war es die dritte Niederlage in Folge im neuen Jahr.

sieg_bei_premiere
Raffael im Duell mit Leverkusens Ömer Toprak. (Foto: borussia.de)


SO SPIELTEN SIE:

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen – Nordtveit, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, Xhaka (83. Mlapa) – Herrmann (67. Hrgota), Arango (83. Younes) – Raffael, Kruse

weiter im Kader: Heimeroth (ETW), Daems, Rupp, Dominguez

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Hilbert, Toprak, Spahic, Can - L. Bender, Castro – Sam (68. Derdiyok), Son (80. Hegeler)- Kießling (90.+3 Wollscheid)

Tore: 0:1 Son (62.)

Gelbe Karten: Herrmann, Kruse - Wollscheid, Can, Kießling, Donati

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

Zuschauer: 53.379

Zuschauer: 54.010 (ausverkauft)

SPIELBERICHT:

Lucien Favre änderte in seinem hundertsten Spiel als Gladbacher Trainer die Startelf gegenüber der Vorwoche auf einer Position: der gesperrte Julian Korb wurde durch Håvard Nordtveit als Rechtsverteidiger ersetzt. Der unter der Woche angeschlagene Martin Stranzl konnte mitwirken.

Beide Teams starteten mit deutlichem Respekt voreinander in die Partie. Leverkusen wirkte dabei in der Anfangsphase ballsicherer und hatte optische Vorteile. Zählbares sprang für die Bayer-Elf nicht heraus, sieht man von der kuriosen Gelben Karte für Wollscheid einmal ab. Der stand gar nicht auf dem Platz, unterband aber einen schnell ausgeführten Einwurf der Gladbacher, indem er einen weiteren Ball auf den Platz warf. Schiedsrichter Meyer zeigte dem Leverkusener demzufolge Gelb.

Die Spieler auf dem Platz neutralisierten sich derweil über die meiste Zeit. Borussia kam zwar Mitte der ersten Halbzeit zu etwas mehr Spielanteilen, Torannäherungen gab es nur sporadisch. Eine Direktabnahme von Herrmann aus halbrechter Position im Anschluss an die erste Ecke wehrte Leno ab (19.).

Darüber hinaus war nur noch ein Kruse-Schuss aus achtzehn Metern zu vermerken, der abgefälscht wurde und über das Tor flog (32.).

Leverkusen kam einige Male gefährlich an und in den Gladbacher Strafraum, wobei lediglich Kießling ter Stegen wirklich forderte (38.).

So ging es nach ausgeglichenem Spiel folgerichtig mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Leverkusen erwischte den besseren Start in die zweite Halbzeit, hatte mehr vom Spiel und kam zu einigen Halbchancen. Die Borussen taten sich sehr schwer im Offensivspiel und eröffneten den Gästen zudem durch Ballverluste Konterchancen.

So in der 62. Minute, als Raffael den Ball verlor und Bayern über Sam konterte. Allerdings waren die Borussen mit vier gegen drei im Vorteil, doch sie verteidigten unglaublich schlecht, so dass schließlich Son am Sechzehner unbedrängt zum Schuss kam und mit einem wohl platzierten Schuss für die Führung der Gäste sorgte (62.).

Die Borussen versuchten auf den Ausgleich zu drängen, blieben aber meist in Ansätzen stecken. Ein Flatterball von Arango zentral auf Leno (79.) war die gefährlichste Aktion. Darüber hinaus tummelten sich die Gladbacher zwar öfter im Leverkusener Strafraum, kamen aber nicht zum Abschluss.

Daran änderten auch die Einwechslungen von Hrgota, Younes und Mlapa nichts. Nach hinten heraus fehlte die Durchschlagskraft, so dass Borussia die zweite Heimniederlage in Folge hinnehmen musste.

Quelle: torfabrik.de